Aktuell

02

Mai 2016

Rubrik Allgemeines

Informationen zu MINT am Mariengymnasium: ein wichtiger Bereich, der Wissen schafft

Durch den Neubau des Mariengymnasiums im Jahr 2007 verfügen wir über moderne naturwissenschaftliche Fachräume und umfangreiche Sammlungsräume. Analysekoffer verschiedener Themenbereiche (z.B. Wasser-, Bodenanalysen) ermöglichen auch das Experimentieren außerhalb des Schulgebäudes.

P1170080-2

Das Mariengymnasium verfügt über ein Selbstlernzentrum, das für Rechercheaufträge ebenso genutzt werden kann wie zwei voll ausgestattete Informatikräume. Außerdem wurde die webbasierte Lern- und Arbeitsplattform „moodle“ eingerichtet. Unser Schulprofil als Gymnasium mit paralleler Monoedukation ermöglicht uns, Jungen wie Mädchen in ihrem individuellen Lernen zu stärken und zu fördern. Durch die Betonung der MINT-Fächer und die Nutzung ihrer Synergieeffekte soll das Interesse an naturwissenschaftlichen Fragestellungen geweckt und unterstützt, wissenschaftspropädeutisches Arbeiten eingeübt und die Grundlage für das Lernen in Studium und Beruf in diesem Bereich vermittelt werden. Dabei werden fachliche, fächerübergreifende und bioethisch fundierte Kenntnisse, die Voraussetzung für einen eigenen Standpunkt und für verantwortliches Handeln (Schlüsselqualifikationen) gefordert und gefördert. Bereits ab der 5. Klasse legen wir Wert auf ein gelungenes formales Arbeiten (z. B. gute Heftführung, das Anfertigen fachspezifischer Zeichnungen oder Skizzen, die Anfertigung eines Protokolls, die Planung, Durchführung und Bewertung eines Experimentes). Zur Orientierung erhalten die Schülerinnen und Schüler zu Beginn der Klasse 5 eine Handreichung für den naturwissenschaftlichen Unterricht. Dieser Leitfaden soll schon frühzeitig ein fächerübergreifendes Bewusstsein und Transparenz im Bereich der Anforderungen und Bewertung ermöglichen. Im Differenzierungsbereich bieten wir u.a. die Fächer NAWI, Informatik und Erdkunde/Umwelt an. Grundsätzlich können unsere Schülerinnen und Schüler in der Oberstufe jedes Fach des MINT-Bereiches als Grund- aber auch als Leistungskurs wählen.

Im Rahmen des Projektes zdi-Zentrum Mint-Netzwerk Essen besteht ein Kooperationsvertrag mit dem BildungsCentrum der Wirtschaft (BCW). Innerhalb dieser Vereinbarung engagiert sich das Mariengymnasium in der Gemeinschaftsoffensive „Zukunft durch Innovation“ des Landes NRW. Unsere Kooperationsschulen für das Mint – Botschafter -Projekt sind die Grundschule an der Jacobsallee und die Heckerschule. Diese naturwissenschaftlichen Projekte werden zweimal jährlich durchgeführt. Frau Nisch und Frau Beumers koordinieren diese Zusammenarbeit und werden bei der Durchführung von Schülerinnen und Schülern der EF unterstützt. Am 28.04.2016 stand eine Projektbetreuung bei der Auftaktveranstaltung des Wissenschaftssommers (FOM, zdi) an.

Eine Kooperation zur Berufswahlorientierung besteht mit der Agentur für Arbeit. Unterstützt wird dieser Bereich durch engagierte Eltern, unter denen auch die Berufsfelder des MINT-Bereiches vertreten sind. Regelmäßige Berufsberatungen, Angebote über den Berufemarkt „Markt der Möglichkeiten“, Elternvorträge (s.o.) und Praktika ab Klasse 8 sollen den Schülerinnen und Schülern Perspektiven im Berufsfeld „MINT“ eröffnen. Wir kooperieren mit der Universität Duisburg-Essen. Unsere Schülerinnen und Schüler haben die Möglichkeit, an der Schüleruni teilzunehmen. An der Ruhr Uni Bochum nehmen wir gerne, wie auch in diesem Jahr mit der Q1 am 9.6., die Gelegenheit wahr, naturwissenschaftliches Arbeiten im Schülerlabor zu üben. Mit der Hochschule West werden Projekte für die EF (vor der Schwerpunktwahl) geplant, in denen Perspektiven für Berufsfelder im MINT-Bereich eröffnet werden sollen.

Diashow

P1160974
P1160977
P1160979
P1160990

02

Mai 2016

Rubrik Allgemeines

Bibelteilen im Mariengymnasium

Wir möchten wieder zum Bibelteilen in das Mariengymnasium am 08. Juni 2016 um 20.00 Uhr einladen.

Willkommen sind alle, die sich mit einem Text aus der Bibel beschäftigen möchten. Im gemeinsamen Gespräch wollen wir auf die Spur kommen, was der Text gerade mit der eignenen Person zu tun hat und uns sagen möchte. Theologische Vorkenntnisse sind dabei nicht erforderlich.

Nächster Termin ist Mittwoch, 8. Juni 2016, 20.00 Uhr bis etwa 21.30 Uhr. Herzlich willkommen!

28

April 2016

Rubrik Allgemeines

Herbstwanderung “Aus-Zeit” 2016

Vom 07.10. - 10.10 2016 findet wieder die "Aus-Zeit"-Wanderung statt. In 3 Etappen geht es nach Köln.

Übernachtet wird in Kirchzengemeinden und am Ziel in der Jugendherberge Köln-Deutz. Die Kosten pro Teilnehmer belaufen sich auf 80 Euro. Begleitet wird die Gruppe (maximal 28 Teilnehmer/innen) durch einen Kleinbus, der das Gepäck transportiert.

Wenn du Interesse hast, frag einfach nach bei Herrn Lauenburger (Telefon: 0201/492226)

28

April 2016

Rubrik Allgemeines

Wer fährt mit zum Katholikentag vom 25.-29. Mai 2016 nach Leipzig?

Katholikentage sind ein Spiegel des Lebens in der katholischen Kirche. Sie sind bunt, vielfältig, ernst und fröhlich, geistlich und politisch zugleich.

Hier versammeln sich Menschen, die das Evangelium leben, die miteinander beten, feiern und diskutieren wollen. Ob Jung oder Alt, sie wollen ihren Glauben in der Gemeinschaft als etwas Lebendiges erleben, neue Kraft schöpfen für den Alltag in Gemeinden, Verbänden und Initiativen.

So kannst Du teilnehmen: Für Schülerinnen und Schüler ab 15 Jahren - Kosten pro Teilnehmer/in: 90,00 € - Darin enthalten: Fahrt mit dem Reisebus, Übernachtungen mit Frühstück im Gemeinschaftsquartier, Ticket für den Katholikentag mit allen Veranstaltungen und Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel dort.

Melde dich bei:

 Schulseelsorger Gregor Lauenburger .(Javascript muss aktiviert sein, um diese Email-Adresse zu sehen) Telefon: 0201 / 49 222 6 oder zu den Sprechzeiten im Beratungsraum 1.25 im MGW facebook.com/schulseelsorgeessenwerden

17

März 2016

Rubrik Allgemeines

Fröhliche Mottowoche 2016

Die Abiturientinnen feierten ihre letzten Schultage sehr kreativ und präsentierten sich bunt und fröhlich.

12321243 1764730020424231 9066022950203750419 n

Ob als Helden der Kindheit, Dschungelwesen oder auch Zeitreisende: Das Forum bebte in jeder großen Pause und viele Schülerinnen und Schüler unserer Schule ließen sich vom Gruppentanz der Q2-Mädels anstecken. Sehen Sie selbst auf unserer Diashow. 

Diashow

72347 1764247353805831 5213025708947851533 n
600668 1764728377091062 3873240224743873618 n
1935451 1763754207188479 8933592755412273521 n
12832306 1764729803757586 1283425441518589326 n

09

März 2016

Rubrik Allgemeines

Frankreichaustausch 2016

Eigentlich sollte er ja schon im Dezember stattfinden: Der Besuch unserer Gäste aus Südfrankreich. Seit einem Jahr haben wir ja am Mariengymnasium

Img 3678 (1)

einen neuen Austauschpartner, nämlich das Collège du Moulin Blanc in St. Tropez an der Côte d’Azur. Nach einem sehr gelungen Projekt 2015 war dann auf beiden Seiten gleich klar, dass es nicht bei einer einmaligen Begegnung bleiben sollte und so handelten wir getreu der Devise „nach dem Austausch ist vor dem Austausch“. Die politischen Ereignisse von November 2015 machten dem Wiedersehen noch im gleichen Jahr allerdings einen Strich durch die Rechnung. Neues Jahr – neue Planung, die dann endlich auch Realität werden konnte! Am Freitag, den 26. Februar wurden die 12 Jugendlichen mit ihren beiden Lehrerinnen am Flughafen Düsseldorf abgeholt und mit einem Willkommensabend in der Dorfkirche Isenbügel gebührend begrüßt. Nach einem Wochenende in den Familien folgte ein buntes Programm mit Spielen, selbst gedrehten Videos und einem Plakat zur EM in Frankreich, mit denen wir an Wettbewerben teilnehmen, Eislaufen, Bäckerei-Besichtigung, einem Ausflug ins Schokoladen- und Sportmuseum nach Köln und natürlich auch einem Schultag bei uns am Mariengymnasium.

Eine Woche geht so schnell vorbei – so gab es Tränen zum Abschied auf dem Flughafen – aber die Tickets für den Flug nach Nizza am 18. Mai sind schon gekauft !

29

Februar 2016

Rubrik Allgemeines

Informationen der Schulseelsorge

Was gibt`s Neues? - Ganz viel, zum Beispiel:

Bibel

  • Wir suchen für den Zeitraum 12.-30. Mai 2016 Gastfamilien für unsere brasilianischen Gäste unseres Patenprojektes Serpaf. Es handelt sich um 3 "Jugendliche", d.h. sie sind zwischen 17 und 19 Jahre alt. Diese sollten nach Möglichkeit in Familien mit Schüler/innen aus der Oberstufe unterkommen. Darüber hinaus bittet aber der ökumenische Freundeskreis Serpaf aus Werden, mit dem wir gemeinsam den Besuch organisieren, um weitere Gastfamilien aus der Schüler/innenschaft für die erwachsenen Gäste. Portugiesische Sprachkenntnisse sind zwar nicht hinderlich, allerdings absolut nicht notwendig, immerhin haben wir ja mit unserem Bibelmarathon u.a. den Englischkurs für unsere Gäste unterstützt. Interessierte Familien können sich bitte ab sofort an Gregor Launburger wenden.
  • Alle interessierten Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer sowie Eltern sind am Montag, 14.3.2016, 20 Uhr ins Mariengymnasium zum Bibelteilen eingeladen. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.
  • Zum Katholikentag 2016 möchten wir gerne mit einer Gruppe von Schüler/innen nach Leipzig fahren. Termin: 25.-29.5. 2016 (die Serpaf-Jugendlichen sind mit dabei). Die Kosten belaufen sich auf ca. € 90,-- (Ermäßigungen und Unterstützung ist problemlos möglich und werden diskret über unseren Schulseelsorger Gregor Launburger geregelt).
  • Interessent/innen für die Teilnahme am Weltjugendtag 2016 in Krakau können sich gerne an Gregor Lauenburger wenden, das Bistum bietet eine gemeinsame Fahrt an. (Termin: 19.7.-2.8.2016)
  • Save the Date: Besinnungstage (nicht nur) für Eltern zum Thema "Finde den Schatz in Dir" 10. und 11. Juni 2016 im Kardinal-Hengsbach-Haus in Werden. Kosten: € 85,-- (nachträglich können bis zu € 20,-- durch das Bistum zurückerstattet werden)

29

Februar 2016

Rubrik Allgemeines

“Teamwork” - der Eltern-für-Eltern-Gottesdienst

Zu einem Elterngottesdienst, der auch durch die Eltern vorbereitet wurde, lud das Mariengymnasium am Dienstag, 23.2., ein. Das Thema Teamwork verband dabei die Schulgemeinde, den Gospelchor der Ev. Gemeinde,

Gospel23.2.2016-1

der die musilkalische Gestaltung übernommen hatte, und den weiteren Abend, an dem ursprünglich auch ein Europapokalspiel mit deutscher Beteiligung gemeinsam zum "Rudelgucken" angeboten werden sollte. Aus der Übertragung wurde leider nichts, die technischen Hürden waren zu hoch. Davon ließen sich die anwesenden Eltern und Gäste jedoch nicht abbringen und feierten einen locker gestalteten Gottesdienst, der auf die Zusammenhänge von funtionierendem Teamwork in Chören, Sportteams und eben auch der Schulgemeinde hinwies.

Besonders in dieser Zeit, in der sich manche Menschen mehr abgrenzen möchten und ihr Menschsein zu verlieren drohen, sind solche Besinnungsmöglichkeiten sehr wichtig, betont Schulseelorger Gregor Lauenburger, der durch den Abend leitete.

Der Gospelchor der Ev. Gemeinde unter der Leitung von Sabine Juchem trug zum harmonischen Gesamtbild der Feier bei. Ein bisschen Südstaatengemeinde-Feeling im Forum des Mariengymnasiums wurde dann durch die Gelegenheit zum geselligen Gespräch bei Trauben, Käse, Brot und Saft im Anschluss gekrönt.

Im Frühsommer soll es wieder einen Eltern-für-Eltern-Gottesdienst geben.

‹ Erste  < 22 23 24 25 26 >  Letzte ›

Λ Seitenanfang Λ