Förderkonzept

Methodentage in verschiedenen Jahrgangsstufen

Seit Beginn des zweiten Halbjahres 2016/2017 wird ein spezielles Methodentraining in den Klassen 6 und 7 die Methodenkompetenz unserer Schülerinnen und Schüler fördern. Bislang haben wir am Mariengymnasium sogenannte „Methodentage“ zu Beginn eines Schuljahres in vier Jahrgangsstufen durchgeführt: für die Klassen 5 als Klassenlehrertage, für die Klassen 6 und 7 als Methodentage und für die Q1 an den beiden letzten Schultagen vor den Herbstferien.

Die individuelle Förderung

Das Schulministerium NRW erklärt in § 1 des Schulgesetzes jedem Schüler ein Recht auf individuelle Förderung. Das Mariengymnasium hat schon seit Jahren ein Förderkonzept für die Unterstufe, das jetzt auf die Klassen 7 bis 9 ausgeweitet wird, und zwar auf die Fächer Deutsch, Mathematik, Englisch und zweite Fremdsprache.

Die An- und Abmeldeformulare für den fachlehrergestützten Förderunterricht erhalten Sie hier.

Ergänzender Fachunterricht

In der 5. Klasse wird in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik und in der 6. Klasse wird in der Zweiten Fremdsprache (Latein/Französisch) eine zusätzliche Stunde durch den jeweiligen Fachlehrer erteilt. In dieser Lerneinheit werden die Schülerinnen und Schüler auf unterschiedliche Weise individuell gefördert. Mit ergänzenden Übungen, die auf die einzelne Schülerin und den einzelnen Schüler abgestimmt werden, sollen Schwächen ausgeglichen und Stärken ausgebaut werden.

Teilnahme an Wettbewerben

In jedem Jahr nehmen Schülerinnen und Schüler in den Fächern Französisch, Politik und Mathematik an Wettbewerben teil. Die Fachlehrer sprechen dazu in diesen Fächern begabte Schülerinnen und Schüler gezielt an, bereiten diese sorgfältig auf die Wettbewerbe vor und begleiten sie bei der Teilnahme.

Juniorakademie NRW, Lernferien NRW und Sommerakademie des Bistums Essen

Wir fördern begabte Schülerinnen und Schüler durch den Vorschlag zu verschiedenen Angeboten des Landes NRW und des Bistums Essen.

Bildmotiv