A - Z

Mariengymnasium von A bis Z

In diesem Bereich finden Sie alphabetisch sortierte Informationen über unsere Schule, von Anfahrt und Aufnahme über Elternsprechtage und Fremdsprachen bis hin zu Unterrichtsbeginn und Zentrale Prüfung. Informationen kompakt auf der folgenden Seite:

Anfahrt

Die Schule ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln sowohl aus Essen und Ratingen als auch aus Velbert und Heiligenhaus leicht zu erreichen.

Arbeitsgemeinschaften

Im Mariengymnasium werden unterschiedliche Arbeitsgemeinschaften angeboten. Die einzelnen Angebote finden Sie auf unserer Homepage.

Aufnahme

Zwar werden an den bischöflichen Schulen des Bistums Essen vorwiegend katholische Schülerinnen und Schüler aufgenommen, es ist uns aber wichtig zu betonen, dass unsere Schule Schülerinnen und Schüler aller Konfessionen und Religionen sowie nicht getaufte Schülerinnen und Schüler in der Einstiegsklasse 5 aufnimmt. Die obligatorische Teilnahme am christlichen Religionsunterricht ist dafür selbstverständlich Voraussetzung. Angehörige nichtkatholischer Kirchen und kirchlicher Gemeinschaften werden durch die Schulleitung in Einvernehmen mit dem Bistum aufgenommen. Schülerinnen und Schüler, die keiner christlichen Religionsgemeinschaft angehören, können durch Entscheidung des Bistums auf Antrag im Einzelfall zugelassen werden.

Aufzug

Der Aufzug darf nur unter Aufsicht des Hausmeisters, der Sekretärinnen und der Schulleitung benutzt werden, die auch über einen Aufzugschlüssel verfügen. Schülerinnen und Schüler dürfen den Aufzug nur bei Gehbehinderung benutzen.

Anmeldung

Anmeldungen für die 5. Klasse: Nach dem Elterninfoabend, der  für das Schuljahr 2019/2020am 19.11.2018 um 19.30 Uhr stattfindet, und dem „Tag der offenen Tür“, der in diesem Jahr am 24.11.2018 von 9 - 12.30 Uhr stattfindet, vereinbaren Sie bitte über das Sekretariat einen individuellen Anmeldetermin. Anmeldungen für höhere Klassen: Vereinbaren Sie bitte jeweils über das Sekretariat einen Gesprächstermin mit unserer Schulleiterin Frau Dr. Schmidt. Weitere Informationen zu den Anmeldungen am Mariengymnasium.

Betriebspraktikum

Das Betriebspraktikum findet in der Jahrgangsstufe EF vor den Sommerferien statt. Ansprechpartnerin sind Frau Keldenich und Herr Bergmann.

Digitale Medien

Mobiltelefone, Audiogeräte und sonstige Speichermedien dürfen auf dem Schulgelände nur ausgeschaltet und nur in der Schultasche mitgeführt werden. Sie dürfen optisch und akustisch nicht in Erscheinung treten. Die unterrichtende oder außerhalb des Unterrichts Aufsicht führende Lehrkraft kann in Notfällen oder in pädagogisch notwendigen Situationen für die Handybenutzung eine Ausnahme gestatten. Bei einem Verstoß wird das Gerät vorübergehend einbehalten. Es wird dann nach zwei Schultagen bei minderjährigen Schülerinnen und Schülern den Eltern, bei volljährigen Schülerinnen und Schülern diesen  selbst durch die Schulleitung ausgehändigt. (siehe Hausordnung).

Elternbriefe und Elterngespräche

Ca. vier Mal im Jahr erscheint ein Elternbrief, in dem die Schulleitung die Eltern über wichtige Ereignisse und Termine informiert. Der Brief wird durch die Klassenpflegschaften weitergeleitet und erscheint auf der Homepage. Die Elterngespräche werden über die Kinder direkt mit der Lehrkraft vereinbart. Wir haben keine festen Sprechstunden, sondern sprechen die Termine flexibel ab. Über jedes Gespräch wird ein Ergebnisprotokoll angefertigt, das der Schulleitung vorgelegt wird und dann in die Schülerakte geheftet wird.

Elterninformationsabende

In jedem Schulhalbjahr findet im Forum ein Elterninformationsabend zu einem ausgewählten pädagogischen Thema (z.B. Lernen lernen, Umgang mit dem Internet, Jugendschutz, Drogenprävention, Kopfschmerzen und Migräne) mit externen Referenten statt. Die Termine und Themen der Elterninfoabend sind dem Jahresterminplan zu entnehmen.

Elternsprechtage

In jedem Schulhalbjahr finden zwei Elternsprechnachmittage mit unterschiedlichen Zeitkorridoren (15 – 18 Uhr bzw. 17 -20 Uhr) statt. Die Terminabsprache mit den Lehrerinnen und Lehrern erfolgt im Vorfeld über die Schülerinnen und Schüler.

Email-Adresse der Lehrer

Die Lehrer sind über ihre Dienstmail-Adresse (.(Javascript muss aktiviert sein, um diese E-Mail-Adresse zu sehen)) erreichbar. Frau Dr. Schmidt erreichen Sie unter .(Javascript muss aktiviert sein, um diese E-Mail-Adresse zu sehen) und Frau Richtscheid unter .(Javascript muss aktiviert sein, um diese E-Mail-Adresse zu sehen).  

Erste Hilfe

Der Sanitätsraum befindet sich in Raum 0.08. Ansprechpartner ist Herr Bergmann, der auch die Erste-Hilfe-AG leitet. Dort werden Schülerinnen und Schüler zu Schulsanitätern ausgebildet, die im Notfall über das Sekretariat gerufen werden. Pflaster sind im Sekretariat erhältlich.

Fachräume

Alle Fachräume befinden sich auf dem neuesten Stand der Technik. Die Naturwissenschaften Physik, Chemie und Biologie verfügen über jeweils einen Hörsaal und einen Versuchsraum. Die Versuchsräume sind mit Gruppenarbeitsplätzen ausgestattet, an denen die Schülerinnen und Schüler selbst experimentieren
können. Zwei Informatikräume mit jeweils einem Laptopwagen, ausgestattet mit 16 Laptops sowie WLAN-Point, und fest installierten Beamern und Whiteboards stehen allen Fachschaften offen, um den Umgang mit den Neuen Medien in ihren Unterricht einfließen zu lassen. Jeweils zwei Musik- und Kunsträume runden die hervorragende Fachraumausstattung ab.

Fahrradkeller

Fahrräder, Kickboards u. ä. müssen im Fahrradkeller abgestellt werden. Der Eingang erfolgt über den Verbindungsweg von der Brückstraße aus. Der Keller wird videoüberwacht.

Fremdsprachen

Die Sprachenfolge am Mariengymnasium gliedert sich in Englisch ab Klasse 5, Französisch oder Latein ab Klasse 6, Französisch ab Klasse 8 (im Differenzierungsbereich) und Italienisch ab der Jahrgangsstufe EF.

Fundsachen

Aufgefundene Kleidungsstücke sowie Schirme, Turnbeutel etc. werden in der Fundkiste vor den Schließfächern gesammelt. Gefundene Wertsachen sind am selben Tag im Sekretariat abzugeben.

Gottesdienste

Wir feiern unseren wöchentlichen Schulgottesdienst immer donnerstags in der 1. Schulstunde, abwechselnd als Heilige Messe in der Basilika St. Ludgerus oder als Wortgottesdienst im Forum der Schule bzw. mehrmals im Schuljahr auch als evangelischen Gottesdienst in der evangelischen Kirche Werden.

Hausmeister

Unser Hausmeister Herr Hardes ist in seinem Raum links im Windfang bzw. über das Sekretariat erreichbar.

Hausordnung

Seit Beginn des Schuljahres 2011/2012 ist eine neue, von der Schulkonferenz verabschiedete Hausordnung in Kraft, die unser gemeinsames Leben und Lernen regelt. Sie wird den Eltern, Schülerinnen und Schülern beim Schuleintritt ausgehändigt und ist in der aktuellen Fassung auf der Homepage einsehbar.

Individuelle Förderung

Der Bereich der individuellen Förderung umfasst am Mariengymnasium unterschiedliche Aspekte: ergänzender Fachunterricht, Förderunterricht für die Klassen 5 - 6 jeweils im 2. Halbjahr, durchgängiger fachbezogener Förderunterricht durch Fachlehrer für die Klassen 7 - 9, Teilnahme an Wettbewerben, Angebot der Sprachenzertifikate DELF, CAE, LCCI, Entsendung hochbegabter Schülerinnen und Schüler zu Veranstaltungen der Begabtenakadiemien.

Informationen

Allgemeine Informationen (Termine, Vertretungspläne,  etc.) werden über das Digitale Brett über dem Sekretariat, Klausur- und Vertretungspläne über die Infowände bzw. die Glasvitrine neben dem Sekretariat vermittelt.

Jahresterminplan

Der Terminplan findet sich auf der Startseite der Homepage unter "Termine".

Kleidung

Die Kleidung soll dem gemeinsamen Lernen und der Konzentration angemessen und förderlich sein. Das Tragen von Kopfbedeckung im Unterricht ist untersagt. Die Schulleitung weist die Schülerinnen und Schüler auf unangemessene Kleidung hin, informiert die Eltern darüber und schickt in extremen Fällen die Schülerin bzw. den Schüler zum Wechseln der Kleidung nach Hause.

Krankmeldung

Die Krankmeldung erfolgt telefonisch vor Unterrichtsbeginn ab 07.00 Uhr im Sekretariat. Der jeweilige Klassenlehrer wird entsprechend informiert. Nach Beendigung des Schulversäumnisses wird dem Klassenlehrer eine schriftliche Entschuldigung im Entschuldigungsheft vorgelegt. (Weiteres siehe Hausordnung).

Lange Unterrichtstage

Die Klasse 5 hat keinen Nachmittagsunterricht. Die 6.  und 7. Klasse haben jeweils einen langen Unterrichtstag (Unterrichtsende: 15.45 Uhr), die Klassen 8 und 9 haben zwei lange Tage.

Medienausstattung

Neben den Computern und Whiteboards in den Fachräumen stehen den Unterrichtsräumen in der Sekundarstufe I und II eine ausreichende Zahl an OHPs, Fernsehern, DVD- und CD-Playern sowie mehrere mobile Beamer/Laptop-Einheiten zu Verfügung. Alle Klassenräume sind mit festinstallierten Beamern ausgerüstet. Die beiden Informatikräume verfügen über Laptops in Klassenstärke. Ferner steht ein mobiler Tabletwagen mit Drucker und WLAN-Point zur Verfügung.

Mittagessen

Unser Mittagessen wird von unserem Caterer Kiddy Food geliefert und montags bis freitags zwischen 13.15 und 14.15 Uhr im Forum ausgeteilt. Die Bestellung erfolgt online per webmenü.

Mittelstufenkoordinator

Die Mittelstufe (Klassen 7-9) koordiniert Herr Wolinski.

Musik

Musik ist ein wichtiger Teil unseres Schullebens. Wir haben einen Unter-, Mittel- und Oberstufenchor sowie eine Big Band ein Schulorchester, deren Proben am Donnerstagnachmittag stattfinden. Musikbegeisterte Sänger und Instrumentalspieler sind herzlich willkommen und melden sich bitte bei den Musiklehrern Frau Galemann, Herrn Lepping, Herrn Wolinski und Herr Wickel. Im Schuljahr finden das Weihnachts- und Sommerkonzert mit jeweils zwei Terminen statt, an denen zahlreiche Schüler und Schülerinnen, aber auch Kollegen und Kolleginnen mitwirken.

Oberstufenkoordinator

Die Oberstufe (Jahrgangsstufen EF – Q 2) koordiniert Herr Bette.

Ordnungsdienst

Der Ordnungsdienst wird von den einzelnen Klassen bzw. Jahrgangsstufen nach einem Ordnungsplan geleistet, der in der Glasvitrine neben dem Sekretariat hängt.

Orientierungsstufenkoordinator

Die Orientierungsstufe (Klassen 5 und 6) wird von Herrn Niehaus koordiniert.

Parallele Monoedukation

Seit dem Schuljahr 2010/2011 werden am Mariengymnasium Mädchen und Jungen in den Klassen 5-9 in getrennten Klassen unterrichtet, um auf die wissenschaftlich nachgewiesenen unterschiedlichen  Anforderungen beider Geschlechter methodisch- didaktisch eingehen zu können. Im außerunterrichtlichen Bereich (Pausen, Arbeitsgemeinschaften etc.) werden die Vorteile der Koedukation genutzt. In der Sekundarstufe II werden Schülerinnen und Schüler gemeinsam unterrichtet. (siehe auch unter Unsere Schule - Schulprofil)

Pausenzeiten

1. große Pause (09.35 - 09.50Uhr); 2. große Pause (11.25 – 11.40 Uhr); 3. große Pause für die Sek II 13.15- 13.30 Uhr bzw. für die Sek I Mittagspause 13.15 – 14.15 Uhr .

Projektwoche

Die Projektwoche findet jährlich in der letzten Schulwoche vor den Sommerferien statt und wird von der SV organisiert.

Rauchverbot

Auf dem gesamten Schulgelände gilt für alle - auch für die Lehrkräfte - absolutes Rauchverbot.

Raum der Stille

Eine weitere Besonderheit der Schule ist der Raum der Stille (Raum 1.27), ein von allen lärmenden Einflüssen abgeschotteter Raum, der zum Gebet, zur Meditation und Entspannung einlädt.

Schließfächer

Im 1. UG stehen Schließfächer zur Verfügung, die über das Sekretariat angemietet werden können. Der Mietvertrag ist im Download-Bereich der Homepage abrufbar.

Schulbücher

Für die Schulbuchausgabe ist Herr Dr. Arndt zuständig. Die von den Eltern zu kaufenden Lehrmittel werden den Klassen vor den Sommerferien mitgeteilt und per Sammelbestellung bestellt.

Schulhof

Der Schulhof des Mariengymnasiums ist in drei Bereiche gegliedert: den Innenhof, das Forum und die Terrasse. Alle Bereiche befinden sich innerhalb des Schulgebäudes und haben keinen direkten Zugang zur Straße. In den großen Pausen gehört zudem die Sporthalle zum `Schulhof´, um den Schülerinnen und Schülern einen intensiven Pausensport zu ermöglichen. Im Innenhof stehen zwei, auf der Terrasse eine Tischtennisplatte zur Verfügung.

Schulleitung

Das Mariengymnasium wird geleitet durch Frau Dr. Schmidt und Frau Richtscheid. Frau Dr. Schmidt ist, auswärtige Termine ausgenommen, in der Schulzeit  am Mo, Di, Do und Fr 07.00 – 16.00 Uhr, am Mi 07.00 – 14. 30 Uhr erreichbar.

Schulseelsorge

Unser Schulseelsorger Herr Gregor Lauenburger bietet verschiedene Angebote an. (siehe auch unter Unsere Schule - Personen - Schulseelsorger)

Schulträger

Das Mariengymnasium befindet sich in Trägerschaft des Bistums Essen. Als staatlich anerkannte Schule können die Schülerinnen und Schüler hier die gleichen Abschlüsse wie an staatlichen Schulen erreichen. Die Lehrkräfte besitzen die identische  Ausbildung wie an vergleichbaren staatlichen Schulen. Der Schulbesuch ist schulgeldfrei.

Schulvertrag

Beim Eintritt in die Schule schließen die Eltern mit dem Bistum Essen als Träger des Mariengymnasiums einen Schulvertrag. Dieser gilt ab dem ersten Schultag bis zur Beendigung des Schulverhältnisses und schließt automatisch die Anerkennung der Schulordnung des Mariengymnasiums mit ein.

Sekretariat

Unsere Sekretärinnen sind Frau Metternich und Frau Beerbaum-Wilhelmi. Das Sekretariat ist montags bis donnerstag in der Zeit von 07.00 bis 15.00 und freitags in der Zeit von 07.00 bis 13.00 Uhr besetzt.

Selbstlernzentrum

Unser Selbstlernzentrum mit Jugendbibliothek und Computerarbeitsplätzen befindet sich in der 1. Etage und ist in den Pausen geöffnet. Es wird von Schülereltern unter der Leitung von Herrn Lepping betreut. Der Schlüssel für das Selbstlernzentrum ist im Sekretariat erhältlich. Wenn das Selbstlernzentrum für den Unterricht in Kleingruppen genutzt wird, ist die jeweilige Lehrkraft für die Aufsicht verantwortlich.

SERPAF

Serpaf ist ein ökumenisches Projekt für eine Kindertagesstätte in Sete Lagoas, Brasilien, das wir seit über 10 Jahren mit verschiedenen Aktionen unterstützen.

Sozialpraktikum

Das Sozialpraktikum findet am Ende des 1. Halbjahres der Jahrgangsstufe Q 1 statt. Ansprechpartnerinnen sind Frau Warthmann und Frau Seiler.

Sporthalle

Die Dreifachsporthalle mit internationalem Handballfeld liegt im Untergeschoss der Schule. Sie ist komplett ausgestattet, um jeglicher sportlichen Aktivität nachgehen zu können. In der 2. großen Pause steht sie den Schülerinnen und Schülern für den Pausensport unter kompetenter Fachaufsicht offen.

Tage religiöser Orientierung

Die Tage religiöser Orientierung finden in der Klasse 9 und der Jahrgangsstufe Q 2  im Haus St. Altfrid in Essen-Kettwig statt.

Toiletten

Im ersten Untergeschoss sowie im Erdgeschoß befinden sich größere, auf jedem Stockwerk kleinere Toilettenanlagen.

Übermittagsangebot

Die Übermittagbetreuung am Mariengymnasium mit vielfältigen Angeboten bietet der Sozialdienst katholischer Frauen (SkF) an, mit dem die Eltern einen Betreuungsvertrag abschließen.

Unterrichtsbeginn

Der Unterricht beginnt um 08.00 Uhr. Die Stundentaktung erfolgt nach einem 45 Minuten-Rhythmus.

Unfallmeldung

Die Unfallmeldung erfolgt im Sekretariat, über das ggf. auch die Erziehungsberechtigten informiert werden. Bei einem Transport ins Krankenhaus begleitet eine Lehrkraft die Verletzte bzw. den Vertetzen bis zum Eintreffen der Erziehungsberechtigten.

Verlässlicher Unterricht

Die Klassen 5 und 6 haben verläßlich Unterricht von 08.00 -13.15 Uhr, damit sich die Familien entsprechend in ihrer Planung einstellen können.

Vertretungsplan

Der Vertretungsplan für den kommenden Tag mit Ausnahme plötzlicher Erkrankungen wird auf der Homepage in einem geschützten Bereich veroffentlich.

Zentrale Prüfung

Wie an staatlichen Schulen finden auch am Mariengymnasium zentral gestellte Prüfungen in den Klassen 8 und 10 sowie im Abitur statt.

Λ Seitenanfang Λ