Veranstaltung

06

Juni 2019

Rubrik Veranstaltung

Bereits die Proben für das Sommerkonzert bringen das Blut in Wallung

Heute wurde bereits ordentlich geprobt - und zwar für die beiden Konzertabende in der nächsten Woche. Auch die fleißigen Helfer des Roten Kreuzes, die bereits im Forum für die anschließende Blutspende aufgebaut haben, wippten zu den funkigen Rhythmen der Bigband und der Chöre tüchtig mit

Für die Konzerte am 12. und 13. Juni können im Sekretariat kostenlose Karten abgeholt werden. Beginn: 19.00 Uhr (Einlass: 18.30 Uhr). 

 

Img 4907

01

Juni 2019

Rubrik Veranstaltung

Sonniger Frankreichaustausch 2019

Nach dem Besuch unserer französischen Austauschschule im März ging es für 12 Schülerinnen und Schüler der Klassen 7 bis 9 am 22. Mai nach St. Tropez.

Lesen Sie weiter unten den Bericht zur Fahrt von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern. 

Img 7736

Am Donnerstagmorgen trafen wir uns an der Schule Collège du Moulin Blanc zu Kennenlernspielen. Anschließend sind wir zum Hafen gelaufen. Wir starteten unsere Projekte, welche beinhalteten, einen Comic oder ein Reisetagebuch auf Tablets anzufertigen. Daraufhin machten wir eine Bootstour, bei der wir uns die Küste mit ihren Villen anguckten. Als die französischen Austauschschüler und -schülerinnen Schule aushatten, gingen wir nach Hause, und wir machten alle unterschiedliche Aktivitäten in den Familien. Freitag sind wir mit unseren Austausch-Partnern und Partnerinnen in die französische Schule gegangen. Um 12:00 Uhr haben wir in der Kantine gegessen. Später sind wir zum Place des lices gegangen, um dort pétanque (=boules) zu spielen.

Am Montag, den 27.05.2019, sind wir nach Port Grimaud gefahren und haben als erstes eine Bootstour gemacht. Danach sind wir zum Strand gelaufen und haben Spiele gespielt. Zur Mittagszeit sind wir dann mit dem Bus weitergefahren, und, um unseren Hunger zu stillen, haben wir bei "Mc Donalds" gegessen. Nachdem alle gesättigt waren, ging es weiter zum Mini Golf, und in Dreier- und Viererteams haben wir uns dann gegenseitig gebattled. Das Problem mit den Busfahrkarten, die plötzlich keine Gültigkeit hatten, konnten wir zum Glück regeln, sonst wären manche von uns vielleicht immer noch da. Dienstag haben wir verschiedene Kulturen, Gerüche und Geschmäcke auf dem Markt von Saint Tropez kennengelernt, wir durften Spezialitäten und Snacks für ein Picknick am Hafen kaufen. Dort haben wir alle zusammen unseren selbstgemachten Salade niçoise gegessen und einen schönen entspannten Vormittag verbracht.

Jedoch war das schon der letzte Tag, und am Mittwoch mussten wir uns leider schon von der französischen Kultur und unseren Gastfamilien verabschieden!

Diashow

Img 7897
Img 7764
509ae27d-b8fa-4f71-a456-162c342ac887
Bbd18863-abb6-446b-9b1d-3064bee83919

08

April 2019

Rubrik Veranstaltung

TUSEM zu Gast am MGW

Im Rahmen eines Schulbesuches im Sportunterricht konnte unsere Klasse 7e den Lokalmatador des Essener Handballsports begrüßen. Unter Leitung von Nelson Weisz (Trainer U23) und Lars Papalys (Trainer C-Jugend) absolvierten die Jungs ein Schnuppertraining und lernten Grundzüge des Handballsports unter professioneller Leitung kennen.

3a74ae62-3d14-49cc-97df-7ec9ebeb6e71

Neben vielen Tipps und Erfahrungen unserer Gäste vom TUSEM gab es auch noch einige Geschenke. Ob einer von unseren Jungen den Sprung in die zweite Liga schafft, bleibt abzuwarten und zu wünschen, aber ein freundlicher und kompetenter Zugang zum Sport ist schon mal erfolgt.

Vielen Dank an Nelson, Lars und den TUSEM!

22

März 2019

Rubrik Veranstaltung

Business Class Contest 2019 am Mariengymnasium mit vielen originellen Geschäftsideen

Nun schon zum vierten Mal konnte sich das Mariengymnasium am vergangenen Samstag freuen, Gastgeber des jährlich stattfindenden und von verschiedenen Schulen aus Nordrhein-Westfalen organisierten Wirtschaftsenglischwettbewerbes „Business Class Contest 2019“ sein. In diesem Jahr stellten acht Schülerteams am Vormittag in der Marktplatzphase ihre innovativen und originellen Geschäftsideen vor, bei denen ein deutlicher Schwerpunkt im Bereich der Lifestyle- und Gesundheitsprodukte lag – stärkende Energy Drinks, eine Gesundheitsüberwachungs-App, ein Konzept für das Lernen im Schlaf, ein Ratgeber für gesundes Kochen, eine Food Truck-Flotte.

Img 8459

Sieger beim Publikumspreis wurde das Team „Brainixx“ des Immanuel-Kant-Gymnasiums Heiligenhaus mit einer schülerfreundlichen Anwendung, die sich auf die Gehirnwellen einstellt und so unter anderem das mühelose Vokabellernen im Schlaf ermöglichen soll. Den Jurypreis der Marktstände gewann die Gruppe „Super Food Truck“ des Mariengymnasiums, die ihre zukünftigen Kunden mit regionalen, kulinarischen Spezialitäten verwöhnen möchte.

Das Highlight am Nachmittag stellten wiederum die ausführlichen Präsentationen von ausgewählten Geschäftsideen einschließlich detaillierter Business-Pläne vor der vierköpfigen Expertenjury dar. Hier konnte die Gruppe „Life Plus“ mit der Idee eines implantierten Chips zur Überwachung der Blutwerte überzeugen und den ersten Platz sichern, der von der Firma Stump Spezialtiefbau GmbH, Düsseldorf, mit gesponsort wurde. Den zweiten Platz erzielte die Greendrink Company des Mariengymnasiums mit ihren gesunden, energiespendenden „Enerjuices“, und der dritte Platz ging an das Team „Instant Freeze“ des Clemens-Brentano-Gymnasiums Dülmen mit einem Projekt zum schnellen, umweltschonenden Herunterkühlen von Speisen und Getränken. Neben der Sorgfalt und Kreativität, die von den Schülerinnen und Schülern bei der Entwicklung und Präsentation der Geschäftsideen gezeigt wurde, beeindruckte wiederum das hohe Niveau der englischen Sprache, welche die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sowohl in der Kommunikation mit dem Publikum und der Jury als auch im Kontakt untereinander souverän verwendeten, wie auch das insgesamt sehr professionelle Auftreten aller Gruppen.

Neben der Firma Stump traten als Hauptsponsoren des Wettbewerbes die Bank im Bistum Essen und die Sparkasse Essen im Rahmen ihrer Lotterie „PS-Sparen und Gewinnen“ auf – allesamt bereits langjährige Unterstützer des Business Class Contest.

11

März 2019

Rubrik Veranstaltung

Berufemarkt 2019

Am letzten Samstag wurde das sehr erfolgreiche Format des Berufemarktes fortgesetzt. Dabei hatten die Schülerinnen und Schüler der Oberstufe erneut die Möglichkeit, mit zahlreichen Partnern aus Industrie, Wirtschaft und Veraltung ins Gespräch zu kommen. Sie erhielten dadurch eine unmittelbare Berufs- und Ausbildungsberatung aus erster Hand. 

Berufemarkt2

Der Berufemarkt stieß auf großes Interesse und wurde von den Beteiligten als sehr effektiv beurteilt. Eine weitere Veranstaltung ist bereits in Planung.

Falls auch Sie sich einbringen wollen in diese Form der Berufsberatung, melden Sie sich bitte telefonisch oder per Mail bei Frau Richtscheid. (.(Javascript muss aktiviert sein, um diese Email-Adresse zu sehen)

 

27

Februar 2019

Rubrik Veranstaltung

SPD-Chefin Nahles zu Gast im Mariengymnasium - Sozialdemokratin kam auf Einladung der Schülersprecher zu einer Podiumsdiskussion in unsere Schule.

Am Dienstagnachmittag, 26. Februar, besuchte die SPD-Bundesvorsitzende und ehemalige Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles das Mariengymnasium. Die Katholikin ist die dritte ranghohe Politikerin, die wir aufgrund der Einladung unseres SV-Sprechter-Teams zu einer Podiumsdiskussion im großen, vollbesetzten Forum begrüßen konnten.

190226 nahles besucht mariengymnasium (9)

Im vergangenen Mai war NRW-Ministerpräsident Armin Laschet in Werden zu Gast – und im Jahr zuvor der damalige Bundestagspräsident Norbert Lammert. Wie die beiden CDU-Politiker musste sich nun auch die Sozialdemokratin den Fragen von Schülersprecher Lennard Kelbch stellen. 

 

 

Diashow

190226 nahles besucht mariengymnasium (2)
190226 nahles besucht mariengymnasium (1)
190226 nahles besucht mariengymnasium (14)
190226 nahles besucht mariengymnasium (10)

14

Januar 2019

Rubrik Veranstaltung

Generalvikar Klaus Pfeffer zu Gast im Mariengymnasium

Am 11.01.2019 stellte sich Herr Generalvikar Klaus Pfeffer als Vertreter des Bistums Essen den Fragen der katholischen Religionskurse der Jahrgangsstufe Q2. Die Schülerinnen und Schüler waren beeindruckt von den sehr offenen Antworten des Herrn Generalvikars zu den verschiedenen Themengebieten, die auch Bereiche wie z. B. den Zölibat, Abtreibung, der Zugang von Frauen zum höheren Weiheamt, Haltung der Kirche zur AfD einschlossen.

20190111 1001331

19

Dezember 2018

Rubrik Veranstaltung

Rapper Horst Wegener zu Gast im Mariengymnasium - ein Artikel der WAZ

Horst Wegener ist ein angesagter Rapper. Jetzt besuchte der Wuppertaler Musiker das Werdener Mariengymnasium.  

Text: Daniel Henschke, Foto: Carsten Klein 

Als Elfjähriger bekam er auf dem Schulhof frech vor den Bug geknallt: „Guckma ein Neger, der heißt Horst.“ Lange Zeit hat er gehadert mit seinem Namen, der so gar nicht zu ihm zu passen scheint. Der Sohn einer Ecuadorianerin und eines Deutschen wurde in Quito geboren, landete aber bereits als Zweijähriger in Wuppertal: Und der Name? „Mein Opa hieß halt Horst.“

Doc738i7nmm8fm1jjpn37qe-master

Ein cooler Typ besucht an diesem Morgen das Werdener Mariengymnasium. Schlaksig, schwarze Locken, dunkler Teint und ein charmantes Lächeln. Ein angesagter Rapper. Horst Wegener. Auf dem Flur flippt eine Schülerin bei seinem Anblick völlig aus, traut sich was und ruft: „Ich feier’ Ihr Musikvideo.“ Kurz vorm Hyperventilieren stürzt sie von dannen.

Näher dran kann man mit Unterricht nicht sein. Ihr Idol ist verblüfft und lächelt unsicher. Neben ihm kann sich Referendar Felix Kruppa kaum halten vor Lachen. Er ist auch Wuppertaler, war angetan von Wegeners Texten und setzte sie seinen Schülern im Fach Deutsch vor. Die 15- und 16-Jährigen analysierten zwei Songs. Jetzt steht er vor ihnen. Näher dran kann man mit Unterricht nicht sein.

Mit dem Song „Deutschen Land“ traute sich Wegener aus der Deckung und performte bei einem Workshop vor Megastar Samy Deluxe. Schüler Leon hat das Lied analysiert und trägt vor: „Das Lied ist aus 48 Versen in vier Strophen aufgebaut.“ Das lyrische drücke seine Unzufriedenheit mit der Migrationspolitik aus, entlarve tägliche Klischees. Zitat: „Will was ändern. Ich bin es leid.“ Eine Metapher bleibt haften: „Das Land ist nicht farbenlos.“ Horst Wegener lässt die Analyse sacken und nickt: „Da ist viel Wahres dran. Meine Gefühle sind jedenfalls rübergekommen.“ 2017 habe er noch seiner Unzufriedenheit freien Lauf gelassen, sei nun aber einen Schritt weiter: „Jeder Einzelne von uns ist politisch. Wir können etwas verändern. Aber da dürfen nicht nur Vorwürfe kommen, sondern wir müssen selbst Verbesserungen anregen.“

Rap hat seine Wurzeln im Ghetto, was Horst Wegener nicht für sich in Anspruch nimmt: „Ich bin ja behütet aufgewachsen.“ Dennoch macht er sich so seine Gedanken. Angefangen habe er am Klavier „mit fürchterlichen Liebesliedern auf Englisch.“ Dann der Wechsel zum Rhythmischen Sprechgesang.

Franco liest seine Analyse von „Mein Name ist Horst“ vor. Immer wieder würden dort stimmige Metaphern verwendet, wie zum Beispiel der „Klischee-Schrank“. Der Rapper ist beeindruckt vom Gehörten: „Danke. Ihr helft mir dabei, meine Texte noch einmal ganz neu zu sehen.“ Samy Deluxe beweist ein gutes Gespür für Talent und bringt Wegener auf seinem Label „KunstWerkStadt“ raus. Die sechs Songs sind gut anzuhören, über einen fetten Beat legt Wegener seine reflektierten Texte: ungeschönt kritisch, zuversichtlich, auch gerne mal naiv, aber immer authentisch.

 < 1 2 3 > 

Λ Seitenanfang Λ