Allgemeines

18

September 2021

Rubrik Allgemeines

Individuelle Förderung

Beratung und individuelle Förderung sind wichtige Qualitätsmerkmale unseres Schulprofils. 

Individuelle Förderung

Unbenannt-41

18

September 2021

SMIMS 2021

In der Woche vom 30.08. bis zum 03.09.2021 hatten wir die Möglichkeit, an der Schülerakademie NRW für Mathematik und Informatik in Münster teilzunehmen.

SMIMS 2021

Mit insgesamt 100 Jugendlichen aus ganz NRW haben wir uns in 15 Projektgruppen mit unterschiedlichen Themen der Mathematik und Informatik auseinandergesetzt, wie z.B. Augmented Reality, Kryptoanalyse, KI und neuronale Netze. Karlotta hat sich mit dem Thema „Konstruktion von Autobahnkreuzen“ beschäftigt, dabei hat sie mithilfe von Klothoiden und parametrisierten Kurven in der Software Geogebra Autobahnkreuze entwickelt. David hat sich in dem Projekt „Text-mining in Social-Media“ mit der statistischen Analyse von Twitter Posts befasst und dabei mit Hilfe von Topic-Modeling und Sentiment-Analysis die Web-Präsenz der Kanzlerkandidaten untersucht.

An drei Nachmittagen hatten wir die Gelegenheit, Einblicke in verschiedene Unternehmen und deren Angebot eines dualen Studiums zu bekommen. Zum Abschluss hat jede der 15 Projektgruppen ihre Arbeitsergebnisse vorgestellt, wozu auch die Bildungsministerin Frau Gebauer zu Besuch war.

Insgesamt hatten wir eine sehr interessante Woche, in der wir an spannenden Projekten arbeiten konnten und eine Vielzahl von Studienmöglichkeiten mit den Schwerpunkten Mathematik und Informatik kennengelernt haben. Dabei konnten wir uns mit vielen ähnlich interessierten Schülerinnen und Schülern austauschen.

Karlotta Gaertig und David Hees (Q2)

18

September 2021

Rubrik Allgemeines

Befreiung der Schöpfung von Unrat

Im katholischen Religionsunterricht der Klasse 6b haben wir uns mit der Schöpfung beschäftigt. Gott hat uns diese einzigartige und wunderschöne Natur geschenkt, doch der Mensch schätzt und schützt sie leider nicht genug.

Befreiung der Schöpfung von Unrat

Slideshow

Im Kurs gab uns Frau Kesper die Aufgabe, eine Woche lang ein „Schöpfungsprojekt“ umzusetzen: Wir sollten etwas Gutes für die Schöpfung, unsere Umwelt, tun. Einige Schülerinnen reduzierten weitgehend ihren Plastikkonsum, andere fuhren Rad statt Auto und wieder andere pflanzten Blumen für die Bienen. Wir haben uns schließlich zu einer Müllsammelaktion im Wald entschlossen. Am 02.09.2021 haben wir in einem Teil des Essener Grunewalds auf einer Länge von ca. 2 km Müll von den Waldwegen auf-gesammelt. Wir waren fast 2 Stunden unterwegs und konnten nicht glauben, wieviel einfach achtlos weggeworfenen Abfall wir dabei gefunden und in unseren mitgebrachten Müllsäcken entsorgt haben: gebrauchte Mund-Nasen-Schutzmasken, unzählige Zigarettenstummel und vollgeschnupfte Papiertaschentücher, leere Plastikflaschen und Tetra-Packs, unterschiedlichste leere Lebensmittel-verpackungen, halbvolle Bierflaschen, mehrere alte Schuhpaare, halb verwitterte Plastiksäcke (in denen wohl einmal Rasenschnitt und Laub gewesen waren), volle Plastik-Hundekotbeutel, verrostete Maschendrahtreste, sogar eine alte Pfanne und eine gebrauchte Einwegspritze, um nur einige der vielen Dinge zu nennen, die wir aufgesammelt haben… Während unserer Aktion sind wir auch einer alten Dame begegnet, die im Wald spazieren gegangen ist. Sie war sehr beeindruckt und hat uns für unseren Einsatz gelobt. Nach unserer Müllsammelaktion waren wir zwar total verschwitzt und dreckig, aber auch unfassbar stolz darüber, dass die Waldwege nun wieder viel sauberer aussahen. Bitte, lieber Gott, lass sie so auch bleiben…

Greta Ufer und Greta Hyba (Klasse 6b)

17

September 2021

Rubrik Allgemeines

Mariengymnasium als MINT-freundliche Schule erneut ausgezeichnet

85 Schulen aus NRW wurden vergangene Woche in einer Onlineveranstaltung von Ministerin Yvonne Gebauer ausgezeichnet und erhielten nach dreijähriger Profilbildung erneut das Signet "MINT-freundliche Schule". 

Mariengymnasium als MINT-freundliche Schule erneut ausgezeichnet

"In einer sich immer weiter digitalisierenden Welt machen die Digitalen Schulen ihren Schülerinnen und Schülern ein attraktives Angebot. Gleiches gilt für die MINT-freundlichen Schulen, die unsere Kinder und Jugendlichen auf vielfältige Art und Weise für Forschung und Innovation begeistern. Die ausgezeichneten Schulen sind Beispiele dafür, wie wir durch beste Bildung Zukunft schaffen", so Ministerin Gebauer. Das Jahr 2021 habe nochmals verdeutlicht, was für eine wichtige Rolle Digitalität in unserem Bildungssystem spiele. Das Zusammenspiel zwischen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (=MINT) habe sich ebenfalls als für die Schulentwicklung in der Covid-19-Krise als entscheidend herausgestellt. 
Das Mariengymnasium Werden darf sich bereits seit 2016 "MINT-freundliche Schule" nennen und hat mittlerweile dieses Profil weiter erfolgreich ausgebaut. Während die Zahl zertifizierter Schulen in diesem Jahr rückläufig war, würdigten die Veranstalter:innen die MINT-Entwicklung am Mariengymnasium als "vorbildhaft". Mit der nunmehr dritten Re-Zertifizierung darf die Schule ab sofort das Logo mit drei Sternen verwenden. 

14

September 2021

Rubrik Allgemeines

3. Elternbrief vom 14.09.2021

Hier finden Sie den 3. Elternbrief vom 14.09.2021.

07

September 2021

Rubrik Allgemeines

Vom Musical zum MGW - Unser neuer Hausmeister Herr Seemann

Wir freuen uns sehr, Herrn Andi Seemann als unseren neuen Hausmeister begrüßen zu dürfen.

Vom Musical zum MGW - Unser neuer Hausmeister Herr Seemann

Die ersten Tage an unserer Schule verliefen für Herrn Seemann völlig unproblematisch, sicherlich auch ein Verdienst der intensiven Übergabe und des kollegielen Austausches mit Herrn Hardes. Aber es ist Herrn Seemann auch deutlich anzumerken, dass er sich sehr auf die neuen Aufgaben an unserer Schule freut und sich engagiert und fachkundig einbringen will. Und sowohl die Ausbildung als auch die Berufserfahrung des zweifachen Vaters klingen sehr vielversprechend, denn Herr Seemann arbeitete zuvor als Bühnen- und Haustechniker, Beleuchter und Industriekletterer an einem Musical-Theater in Oberhausen.

So freut sich nicht nur die Musikfachschaft auf die Zusammenarbeit mit Herrn Seemann, sobald es wieder mit unseren eigenen Bühnenshows losgehen wird. Denn was "Tarzan", "Das Phantom der Oper" oder auch die tanzenden Vampire so können, das schaffen wir in unserer ganz eigenen Art und Weise bestimmt auch bald wieder. 

Herzlich willkommen, Herr Seemann. 
 

30

August 2021

Rubrik Allgemeines

Das Beratungsteam am MGW

Ilona Kesper, Fabian Klüting (Beratungslehrer) und Gregor Lauenburger (Schulseelsorger) sind unsere verantwortlichen Personen für die systemische und seelsorgliche Beratung des MGW. Im neu gestalteten Beratungsraum 1.25 bieten Sprechstunden an, aber selbstverständlich kann auch außerhalb der Sprechstunden der Kontakt aufgenommen werden. 
 

Bei Sorgen, Krisen und Ängsten gilt: Du bist nicht allein. Wir helfen gerne. 

Das Beratungsteam am MGW

Sprechzeiten: 

Beratungslehrer Frau Kesper: montags 11.40 Uhr - 12.25 Uhr, und Herr Klüting: mittwochs 9.50 Uhr - 10.35 Uhr. 

Schulpsychologin Frau Dr. Daniela Sander: montags 12 Uhr - 14 Uhr (Tel.: 0201 8310051)

Schulsselsorger Gregor Lauenburger: montags, mittwochs und freitags: 7.30 Uhr - 8.00 Uhr; dienstags und donnerstags: 13.30 Uhr - 14.15 Uhr (oder nach Vereinbarung) 

 

Slideshow

26

August 2021

Rubrik Allgemeines

Wir sagen Dankeschön - Frau Leise und Herr Hardes gehen in den Ruhestand

Am heutigen Donnerstag wurden unsere Kunst-Kollegin Angela Leise sowie unser Hausmeister Wilfried Hardes vom Kollegium offiziell verabschiedet, da beide nach fast 20jähriger Berufstätigkeit an unserer Schule in den wohlverdienten Ruhestand gehen. 

Die gesamte Schulgemeinde des Mariengymnasiums bedankt sich von Herzen und wünscht Gottes Segen für die weiteren Lebenswege. 

Macht`s gut. 

Wir sagen Dankeschön - Frau Leise und Herr Hardes gehen in den Ruhestand

Es war allen Anwesenden dieser kleinen, aber feinen Feier anzumerken, dass sowohl Frau Leise als auch Herr Hardes in ihrem Wirken viele Spuren hinterlassen haben und sie auf der Beliebtheitsskala weit oben rangieren, was auch mit stehenden Ovationen und lang andauerndem Applaus honoriert  wurde. Doch allzu wehmütig wurde dieser Abschied nicht, da die Fachschaften Kunst und Musik sowie die Lehrerband mit ihren szenischen und musikalischen Würdigungen der beruflichen Leistungen für viele heitere Momente sorgten. 

Auch die Schülerinnen und Schüler des SV-Sprecher-Teams sowie Gregor Lauenburger in seiner Doppelrolle als Schulseelsorger und Elternvertreter bedankten sich bei den beiden, und das insbesondere für die äußerst angenehme, überaus freundliche und äußerst zuverlässige Art und Weise, mit der sowohl Frau Leise als auch Herr Hardes ihren Dienst stets bewerkstelligt haben. 


Wir alle freuen uns jedenfalls jetzt schon auf zukünftige Gelegenheiten des Wiedersehens. 

Slideshow

 < 1 2 3 4 >  Letzte ›

Λ Seitenanfang Λ