Allgemeines

21

Februar 2017

Rubrik > Allgemeines

Berufemarkt 2017 am Mariengymnasium: Professionelle Gespräche in familiärer Atmosphäre

Mit rund 30 Ständen, einer Stipendien-Lounge und weit über 100 Schülerinnen und Schülern der Stufen 9 bis Q1 brach der diesjährige dritte Berufemarkt am Mariengymnasium sowohl von Aussteller- als auch von Besucherseite alle Rekorde.

Img 6155-2

Im Fünfzehn-Minuten-Rhythmus hieß es wieder drei Stunden lang „Speed-Dating mit deiner Zukunft“. Hierbei dürfte sich das Organisationsteam um die Studien- und Berufswahlkoordinatorinnen Helga Helmich und Kerstin Ostwald sowie die Vorsitzenden der Schulpflegschaft Christian van Beem und Antje Jung über ein ebenfalls noch nicht dagewesenes Spektrum an Ausbildungs- und Studienberufen freuen, das von A wie Apotheker bis P wie Polizei oder Psychotherapie reichte. Ebenso vertreten waren zahlreiche Hochschulen, wie die Hochschule Bochum, Campus Velbert-Heiligenhaus, die Technische Hochschule Georg Agricola, Bochum, die FOM/eufom, Essen, und überregional die European Business School mit Sitz in Wiesbaden. Regional wurde es ebenso mit der Buchhandlung Schmitz und Bestattungen Schäfer und Sohn aus Werden sowie überregional mit der Firma Stump Spezialtiefbau GmbH, die deutschlandweit vertreten ist, u. a. mit der Niederlassung in Langenfeld. Das Bistum Essen sowie die Evangelische Kirche Essen waren ebenfalls mit mehreren Tischen und einer breiten Palette von Ansprechpartnern vertreten, darunter die Freiwilligendienste im Bistum, die Diakonie, das Pfarramt und das Lehramt Theologie. Ein Novum stellte auch die Stipendien-Lounge mit Vertretern der Hans-Böckler-Stiftung, des Instituts der Deutschen Wirtschaft sowie einer Begabtenpädagogin dar. Und auch die Arbeitsagentur Essen und die Barmer GEK standen den Schülerinnen und Schülern mit Rat und Tat zur Seite. Gelobt wurde von Schülerseite das große Angebot sowie von Ausstellerseite die im Vergleich zu anderen Berufsmessen familiäre Atmosphäre im Forum der Schule und ganz besonders die Qualität der Gespräche. Für das leibliche Wohl sorgten sehr aufmerksame Schülerinnen und Schüler der Stufe Q1. Und wie immer heißt es „Nach dem Spiel ist vor dem Spiel“: schon jetzt gibt es zahlreiche Referentenzusagen für die berufsorientierenden Vortragsreihen in der Stufe 9, die nach dem ersten Durchgang Ende Januar wieder Anfang Juli dieses Jahres stattfinden werden. Für die Vorträge am 5. und 6. Juli sowie den Berufemarkt im Frühjahr 2018 werden laut aktuellen Schülerwünschen vor allem noch Referenten gesucht, die Berufe in den Bereichen Architektur, Luftfahrt/Flugwesen/Pilot und Grundschullehramt vorstellen könnten. Darüber hinaus sind auch „ausgefallene“ Berufe stark nachgefragt. Da das Elternengagement nach wie vor eine wichtige Säule sowohl beim Berufemarkt als auch bei den Vorträgen darstellt, melden sich Interessierte, auch sehr gerne für andere Ausbildungs- oder Studienberufe, bitte bei Frau Helmich (.(Javascript muss aktiviert sein, um diese Email-Adresse zu sehen)) oder bei Frau Ostwald (.(Javascript muss aktiviert sein, um diese Email-Adresse zu sehen)).

Diashow

Img 6136
Img 6139
Img 6140
Img 6142

Erstellt am 21.02.2017 - Rubrik > Allgemeines

Λ Seitenanfang Λ