Oberstufe

Allgemeine Einführung zur gymnasialen Oberstufe (Sekundarstufe II)

Mit dem Übergang in die Oberstufe beginnt für die Schülerinnen und Schüler ein neuer Abschnitt ihres schulischen Lebens. Der Unterricht findet nicht mehr im Klassenverband statt, sondern in einem Kurssystem, das sich ab der Qualifikationsphase in Grund- und Leistungskurse differenziert.

Dieser Neubeginn wird von vielen Schülerinnen und Schülern als neue Freiheit gesehen, bald aber auch als eine Herausforderung an ihre Selbstverantwortung begriffen. Dies erfordert die Bereitschaft der Jugendlichen, ihre Entwicklung aktiv mitzugestalten. Die vielen kommunikativen und informativen Möglichkeiten der Oberstufe und die Auseinandersetzung mit Fragen der Wissenschaften, ihren Errungenschaften und den Problemen ihrer verantwortlichen Nutzung bieten dafür eine Chance. Die inhaltlichen und methodischen Vorgaben fließen dabei ein in unsere pädagogischen und christlichen Zielvorstellungen. Durch die Stärkung der Selbstständigkeit und der Persönlichkeit, die Förderung der Mündigkeit und Selbstreflexion, der Übernahme von sozialer Verantwortung und dem Bemühen um Toleranz im Umgang mit Anderen, ermöglicht die gymnasiale Oberstufe am Mariengymnasium nicht nur eine individuelle Schullaufbahn entsprechend den Neigungen und Leistungsschwerpunkten der Schülerinnen und Schüler, sondern auch eine Persönlichkeitsentwicklung geprägt durch ein christliches Menschenbild.

Eine PowerPoint-Präsentation mit den notwendigen Informationen zur Oberstufe findet man hier

 

Λ Seitenanfang Λ