Aktuelles

“War-Requiem” von Benjamin Britten mit Beteiligung unserer Schülerinnen und Schülern in der Philharmonie

Bildschirmfoto 2018-04-30 um 09.57.47

Am 12. Mai um 18:00 Uhr findet in der Philharmonie Essen im Alfried-Krupp-Saal eine Aufführung des War Requiem op. 66 von Benjamin Britten statt. Bereits um 17:00 Uhr werden die Türen geöffnet, um die Ergebnisse des Projekts “Breaking War (Requiem)“ anschauen zu können. An diesem Projekt hat der Musikkurs unserer Q2 in Kooperation mit der Folkwang Universität der Künste mitgewirkt und zwei fragende Darstellungen über den Umgang mit Krieg komponiert. Die Generalprobe findet am Mittwoch, den 9. Mai um 19.30 Uhr im Mariengymnasium statt. Interessierte Angehörige der Schulgemeinde sind herzlich zum Zuhören eingeladen.

Das War Requiem wurde in den 60er-Jahren von Britten komponiert und wurde erstaufgeführt bei der Wiedereinweihung der Kathedrale von Canterbury, die im Zweiten Weltkrieg zerstört worden war. Es sticht dadurch aus der Masse der klassischen Requien hervor, dass der klassische lateinische Requiem-Text immer wieder durch englische Kriegsgedichte eines im Ersten Weltkrieg gefallenen Soldaten unterbrochen wird.

Des Weiteren wird in der Aufführung in der Philharmonie Brittens Komposition mehrfach durch elektrische Kompositionen unterbrochen, die Schülerinnen und Schüler verschiedener Schulen, auch vom Mariengymnasium, in Zusammenarbeit mit Studierenden der Folkwang Universität erarbeitet haben.

Beteiligt sind neben diversen Ensembles der Folkwang Universität auch der Knabenchor aus Hannover sowie die Essener Domsingknaben und das Kettwiger Bach-Ensemble.

Karten gibt es im Vorverkauf am Ticketcenter der Theater und Philharmonie Essen (II. Hagen 2, 45127 Essen) oder unter https://www.theater-essen.de/spielplan/war-requiem-82956/1790/ zum Preis von 17 € ermäßigt 6€).

Für den Musikkurs der Q2

Lukas Fußangel 

 

Erstellt am 30.04.2018 - Kategorie: Aktuelles

Bildmotiv