23

Januar 2020

Rubrik

Viel Berufsorientierung zum Jahresbeginn

Man kann sie inzwischen schon als langjährige Tradition bezeichnen: die Berufsorientierungsvorträge in der Jahrgangsstufe 9, die zweimal im Schuljahr an den beiden Zeugniskonferenztagen stattfinden. Auch dieses Mal gab es eine große Auswahl an Berufsfeldern, die von externen Referentinnen und Referentin sowie von Eltern vorgestellt wurden.

20200121 100211

Diese reichten von Berufen im medizinischen und sozialen Bereich (Krankenpflege, Hebamme, Freiwilligendienste im Bistum Essen) hin zu Ingenieursberufen (Bauingenieur/in am Beispiel der Stump-Franki Spezialtiefbau GmbH, Elektrotechnik), kaufmännischen Berufen/Bankwesen (vorgestellt von der Bank im Bistum) und Hotellerie/Gastronomie (vorgestellt durch Herrn Jan Imhoff vom gleichnamigen Essener Traditionsunternehmen) sowie Journalismus.

Ebenso stellte sich das Karrierebüro der Bundeswehr vor, und es gab umfangreiche allgemeine Informationen zu Stipendien und Frühstudium. Immer wieder ist es für die Schülerinnen und Schüler spannend zu hören, wie viele Möglichkeiten ein Berufsfeld umfasst und wie interessant und unerwartet berufliche Karrieren verlaufen können. Gerade diese Vorträge und Gespräche „auf Augenhöhe“ können dies den Zuhörerinnen und Zuhörern, die sich bereits ab Klasse 8 im Rahmen von „Kein Abschluss ohne Anschluss“ mit ihren Stärken und unterschiedlichen Berufsfeldern in Form von Tagespraktika beschäftigen, optimal nahebringen. Aber auch für die Oberstufe gab es gleich zwei Veranstaltungen.

In der Q1 stellte Ines Schulze Hillert von der Arbeitsagentur Essen die vielfältigen „Wege nach dem Abitur“ vor, und für den Abiturjahrgang (Q2) gab es erstmals eine Informationsveranstaltung zum Thema „Studienplatzbewerbung“, wobei es insbesondere auch um Neuerungen, zum Beispiel bei der Bewerbung um einen Medizinstudienplatz, ging. Und schon in einem Monat geht es Samstag, den 29. Februar, weiter mit dem großen Berufemarkt am Mariengymnasium, für den sich bereits jetzt ein neuer Ausstellerrekord, sowohl hinsichtlich der Anzahl als auch der Vielfalt der Berufsfelder und Ausbildungs-/Studiengänge, abzeichnet. Übrigens hat die Berufs- und Studienorientierung seit kurzem eine eigene Mailadresse .(Javascript muss aktiviert sein, um diese Email-Adresse zu sehen), unter der sich Interessierte (extern und aus der Elternschaft), die das Mariengymnasium unterstützen möchten, wenden und darüber hinaus Informationen einholen und Fragen stellen können.

Helga Helmich

Diashow

20200120 100340
20200120 100442
20200120 100758
20200120 100919

Erstellt am 23.01.2020 - Rubrik >

Λ Seitenanfang Λ