Aktuelles

Sportabzeichen 2018: Ehrung in den Räumen des ESPO am 13. April

Dt1hsfiwy0rvdkx6tmpmv3hwzg1vdfltrndmbk5sy25abgnpnxnzvzr2yldgcgjdowpir2xsym5rdmfxntbawep1wvd3dllyujbzv05vyldwdwrdowtim2r1ykc5afpdotbzwfiwtuy4eextmhrkrzfoyvrfmu1qwmpaakv5turgavptstjnekk3yw5obgmztnbimjvwwkqwee1vwk

Kontinuität bewährt sich: Wie in jedem Jahr konnten unsere Schüler und Schülerinnen das Deutsche Sportabzeichen ablegen. Manche Bewerbungsunterlagen für zukünftige Berufe wurden damit komplett, da einige Abiturienten sich für eine Ausbildung bei der Polizei interessieren. Wie auch bei der Feuerwehr, im Rettungssanitätsdienst, beim Grenzschutz und anderen Berufen gehört das Bestehen der Sportabzeichenprüfung zu den Bewerbungsanforderungen. Auch Essens Oberbürgermeister Thomas Kufen sowie Klaus Diekmann (Vorsitzender des Ausschusses für Sport- und Bäderbetriebe in Essen) gratulierten bei der Ehrung des diesjährigen Sportabzeichens dem Mariengymnasium zum hervorragenden Abschneiden. 

So wie in vielen Jahren zuvor nahm das Mariengymnasium erneut am Sportabzeichen-wettbewerb des ESPO ( Essener Sportbund e.V.) teil und einmal mehr konnten wir den sehr guten ersten Platz belegen.

Mit Freude nahmen Carolin Arens und Isabella Lauterbach aus der 7b, stellvertretend für die Schülerschaft, die Auszeichnung in Form einer Urkunde und eines Schecks über 230,00 Euro, gesponsert durch die Sparkasse Essen, entgegen.

Da Softbälle inzwischen eine kürzere Lebensdauer besitzen und die Softfootbälle interessanterweise sich (seltsamerweise) in Luft, allerdings auch in ihre Bestandteile auflösen, könnte in den Nachkauf dieser Bälle investiert werden.

Das Erreichen eines solchen Ergebnisses ist nur durch den Einsatz der Schülerschaft und der Sportlehrerkräfte möglich: Die einen sind körperlich aktiv, die anderen organisieren, motivieren und integrieren im Laufe des Jahres die Abnahme der einzelnen Anforderungen in die gegebenen Lehrplaninhalte.

Noch ein Tipp für die Eltern: Manche Krankenkassen honorieren das Bestehen dieses allgemeinen Fitnesstests mit Bonuspunkten. Da könnten Sie ja einmal bei ihrer Kasse nachfragen.

Hermine Recksing 

Ach ja: Nach dem Sportabzeichen ist vor dem Sportabzeichen. Natürlich gibt es auch wieder in diesem Jahr die Möglichkeit, es zu schaffen. Macht mit, es lohnt sich. Vielen Dank für euren Einsatz.  

Erstellt am 25.04.2018 - Kategorie: Aktuelles