17

Februar 2021

Rubrik

Gottesdienst am Aschermittwoch im Live-Stream

"Endlich wieder ein wenig Live-Atmosphäre beim Gottesdienst" - so empfanden es viele, die den ersten Live-Gottesdienst an den häuslichen Bildschirmen mitfeierten. Interaktiv wurde es bei den Fürbitten, als eine wahre Flut an Gebeten und sinnreichen Sprüchen im Chat zu lesen waren. Ein herzliches Dankeschön geht an die Technik-Crew Jonas Fußangel, Moricz Hübinger und Jonas Storch, an die Jungs aus der 6.Klasse des katholischen Religionskurses für das Video zum Evangelium sowie an Gregor Lauenburger und Andreas Wickel, die die inhaltliche und musikalische Leitung hatten. 

Und natürlich danken wir all unseren Schülerinnen und Schülern, die in großer Zahl zu Hause dabei waren. Ihr seid spitze. 

 

Hier einige Impuls-Gedanken aus dem Gottesdienst: 

 

Aschermittwoch 2021 –

Aschermittwoch, das ist der Tag des Übergangs: Vom Lauten, Fröhlichen, Übertriebenen, Engen, Feiernden zum Ruhigen, Besonnenen, Maßhaltenden, Distanzierten, Schlichten… …normalerweise ist das so.

In diesem Jahr, in dem wir seit einer gefühlten Ewigkeit verzichten, entschleunigen, Distanz halten – gewinnt der Aschermittwoch einen neuen Sinn. Wir wenden den Blick: Weg vom Vergangenen, von der Sorge, von den Einschränkungen und der Fixierung auf das Virus – Wir orientieren uns neu. Auf dem Weg zum Osterfest gibt uns, gerade heute, das Kreuz den Blick frei: Auf Gott - auf unsere Gemeinschaft, die Kirche - auf ein „normales Leben“ - zumindest auf die Hoffnung darauf. Er begleitet uns in den kommenden 40 Tagen ... 

und darüber hinaus!

Erstellt am 17.02.2021 - Rubrik >

Λ Seitenanfang Λ