Allgemeines

20

Februar 2018

Rubrik > Allgemeines

Business Class Contest am Mariengymnasium mit Doppelsieg für den Gastgeber

Nun schon zum dritten Mal durfte das Mariengymnasium am vergangenen Samstag Gastgeber des jährlich stattfindenden und von verschiedenen Schulen aus Nordrhein-Westfalen organisierten Wirtschaftsenglischwettbewerbes „Business Class Contest 2018“ sein. Insgesamt stellten zwölf Schülergruppen am Vormittag in der Marktplatzphase ihre innovativen und originellen Geschäftsideen vor, wobei sich ein äußerst buntes und facettenreiches Bild ergab.

Img 7133

Viele Projekte standen unter dem Aspekt von Natur, Gesundheit und Lifestyle, Umwelt und Nachhaltigkeit, so zum Beispiel „Nature Guru“, eine App zur Erkundung der Flora und Fauna, „Fitstick“ zur Verbesserung der persönlichen Fitness und YoYoYourYoghurt mit gesunden Joghurts und Toppings, oder die Entwicklung eines Wasserturbinensystems zur nachhaltigen Hausversorgung.

Zu den Siegern zählten die Gruppen „Stauder Speisen“ (Herstellung von Marmeladen mit flüssiger Zutat aus der Essener Privatbrauerei Stauder), die den Jury-Preis der Marktplatzphase gewann, „BeSTudies“ (eine App zur gezielten Suche und Vermittlung von Studien- und Karrieremöglichkeiten) als Gewinner des Publikumspreises, beide Teams des Mariengymnasiums, und – das Highlight des Nachmittages – die Gruppe „cwave“ des Immanuel-Kant-Gymnasiums Heiligenhaus, die in der anspruchsvollen Hauptpreiskategorie die fünfköpfige Expertenjury aus den Bereichen Wirtschaft und Finanzen mit ihrer Idee einer drahtlosen, umweltfreundlichen Auflademöglichkeit für mobile Endgeräte überzeugen konnte.

Über den zweiten und dritten Platz in dieser Kategorie durften sich das Clemens-Brentano-Gymnasium Dülmen mit dem Produkt „SenMobile“ (eine App zur erleichterten Bedienung von Smartphones) und wiederum das Mariengymnasium mit dem Team „Kurzfristige Schüler-Jobs Essen“ freuen.

Dass die Sprache an diesem Tag durchgehend und ganz „selbstverständlich“ Englisch war, muss wohl nur noch am Rande erwähnt werden. Ermöglicht werden kann ein solches Event natürlich nur mit entsprechenden Sponsoren, in diesem Fall der Bank im Bistum Essen, der Sparkasse Essen und der Firma Stump Spezialtiefbau GmbH aus Langenfeld.

Den Siegerteams, aber auch allen anderen Projektgruppen, die viel Zeit und Mühe in die Entwicklung und Präsentation ihrer Ideen investiert haben, kann man nur ganz herzlich gratulieren. Nun bleibt ganz fest die Daumen zu drücken für das Finden von Investoren und Kooperationspartnern für die Realisierung der Geschäftsideen. Einige Teams sind auch in dieser Richtung bereits aktiv geworden, was wiederum die Professionalität und das Engagement der Schülerinnen und Schüler unter Beweis stellt.

Diashow

Img 7122
Img 7125
Img 7127
Img 7129

Erstellt am 20.02.2018 - Rubrik > Allgemeines

Λ Seitenanfang Λ