Aktuelles

Berufsorientierung am Mariengymnasium: Neues Jahr, neue Perspektiven

Img 6847

Inzwischen sind sie zur festen Institution geworden: Nun schon im vierten Jahr fanden in der vergangenen Woche an unserer Schule wieder an den Tagen der Zeugniskonferenzen insgesamt 20 Vortrags- und Gesprächsrunden zu einer breiten Palette von 14 unterschiedlichen Berufsfeldern in der Jahrgangstufe 9 statt.

Das Angebot reichte dieses Mal von den „Klassikern“, wie Humanmedizin (mit einer echten Herzklappe im Gepäck), Betriebswirtschaftslehre und Informatik, hin zu Ausbildungsberufen und dualen Studienmöglichen in den Bereichen Bankwesen, Gesundheitsmanagement, Gastronomie/Hotellerie, Immobilien-makler/in und Industriekaufmann/-frau.

Darüber hinaus wurde zur Architektur und dem Bauingenieurswesen referiert und der Hebammenberuf vorgestellt. Des Weiteren waren das Karrierebüro der Bundeswehr und erstmals der Beruf Bildhauer/Steinmetz vertreten. Besonders großer Nachfrage erfreuten sich dieses Mal die Bereiche Architektur, Gesundheitsmanagement und Immobilienmakler, wobei aber auch die Gesprächsrunden im „kleineren Kreise“ von Schülern und Referenten sehr geschätzt wurden.

Abgerundet wurde das Angebot zudem durch die Beratung zum Spektrum an Berufen im kirchlichen Dienst. Für die Schülerinnen und Schüler war es wieder von großem Wert zu erfahren, wie vielfältig – auf den ersten Blick vielleicht manchmal eher langweilig klingende – Berufsfelder sein können, und welche Kombinations- und Karrieremöglichkeiten sich gerade bei Berufen mit dualen Studienangeboten bieten. So waren auf den Feedbackbögen auch dieses Mal häufig Kommentare wie „Der Vortrag hat mich dazu angeregt, viel intensiver über meinen Berufswunsch und die damit verbundenen Möglichkeiten nachzudenken“ oder „Ich hätte nicht gedacht, dass dieses Berufsfeld so abwechslungsreich sein kann“ zu lesen.

In persönlichen Schülergesprächen war immer wieder zu hören, wie positiv dieses frühzeitige Informationsangebot und das Format der Vortrags- und Gesprächsrunden „auf Augenhöhe“ am Mariengymnasium aufgenommen werden.

Zahlreiche Referenten werden auch beim diesjährigen Berufemarkt am 3. März (9.00 bis 12.00 Uhr), der mit den Stufen 9 bis Q2 eine noch größere Schülerschaft anspricht und ein noch viel breiteres Spektrum an Studien-, Stipendien- und Berufsmöglichkeiten abdecken wird, zugegen sein. Damit nicht genug: Anfang Juli können sich die Schülerinnen und Schüler der Stufe 9 über weitere Vortrags- und Gesprächsrunden freuen, die schon jetzt wieder viel Abwechslungsreiches versprechen. Sehr gerne können sich weiterhin jederzeit interessierte Eltern melden, die uns in Zukunft mit der Vorstellung ihres Berufsfeldes unterstützen möchten – oder entsprechende Kontakte vermitteln können (bitte per E-Mail an: helga.helmich@mariengymnasium.net).

Und für diejenigen, die nicht ganz so lange auf weitere berufsvorbereitende Aktivitäten am Mariengymnasium warten wollen: bereits in knapp drei Wochen am 17. Februar stellen Schülergruppen des Projektkurses Wirtschaftsenglisch der Stufe Q1 und Teams weiterer Schulen beim Wirtschaftsenglischwettbewerb „Business Class Contest NRW“ ihre Geschäftsideen vor, und vormittags (ab 11.30 Uhr) darf jeder Besucher beim Publikumspreis mit abstimmen!

Helga Helmich

Erstellt am 06.02.2018 - Kategorie: Aktuelles